Battlestar-Galactica- & Magnum-Schöpfer ist tot

979 days ago | Moviepilot.de

Magnum, Quincy, Knight Rider, Battlestar Galactica und noch viele mehr stammen aus dem kreativen Kopf von Glen A. Larson. Er brachte uns hunderte Stunden TV-Unterhaltung. Nun starb er im Alter von 77 Jahren.

Glen A. Larson kennt der geneigte Fernsehzuschauer nicht unbedingt. Dabei steckt der Mann hinter legendären Serien wie Magnum, Knight Rider oder Kampfstern Galactica. Er war als Konzeptor, Autor, Produzent und Regisseur tätig, er sang sogar in einer erfolgreichen 1950er Jahre Pop-Band namens The Four Preps. Nun ist das Multitalent im Alter von 77 Jahren an Krebs verstorben, wie The Hollywood Reporter berichtet.

Glen A. Larson hinterlässt stolze neun Kinder und unzählige Stunden an Fernseh-Unterhaltung. Mit Quincy schuf er gemeinsam mit Lou Shaw den geistigen Vater aller CSI-Serien. Die Geschichte um den gewitzten Gerichtsmediziner, der Morde aufklärt (Jack Klugman), lief 148 Episoden in ganzen acht Staffeln von 1976 bis 1983. Magnum mit Tom Selleck lief von 1980 bis 1988 und kommt auf insgesamt 162 Folgen. David Hasselhoff


See the full article on Moviepilot.de »

Movies & TV

Knight Rider (1982)
Battlestar Galactica (2004)

People

Glen A. Larson
Lou Shaw
Jack Klugman
Tom Selleck
David Hasselhoff